FAQ

Fragen, die hier nicht beantwortet werden, am besten per Mail oder ins Gästebuch.

 

Kann ich mich mit Anfragen für Dominoprojekte an dich wenden?

Ich bekomme immer noch manchmal solche Anfragen. Ich empfehle dazu in Deutschland meine Freunde von TPT und Austrian Domino Art.

In den USA ist Steve Price ein genialer Konstrukteur von Kettenreaktionen ("Rube-Goldberg-Maschinen").

 

Wo kann man Dominosteine kaufen?

Praktisch ganz Domino-Deutschland (und mittlerweile auch andere Länder) kauft seine Steine bei Maria Lamping. Diese hat über die Firma Lamping Werkzeug- und Maschinenbau die Möglichkeit, Dominos herzustellen und steht damit bisher deutschlandweit noch alleine da, weil so eine Steinepresse nicht gerade erschwinglich ist, wenn man eben nicht zufällig mit einer entsprechenden Firma zu tun hat. Per Mail an Maria-Lamping@web.de oder über Ebay kann man Steine in folgenden Farben bestellen: schwarz, grau, gold, orange, silber, gelb, hellblau, rot, türkis, blau, hellgrün, grün, rosa, rosa, elfenbein, lila, dunkel-violett, pink, braun, maisgelb, kupferfarben, weiß, ockergelb sowie durchsichtige Steine.

1000 Stück kosten innerhalb Deutschlands etwas mehr als 50 €. Wegen der ausgesprochen hohen Nachfrage kann, nachdem man das Geld überwiesen hat, schon mal eine Woche vergehen, bis man seine Steine erhält.

 

Wie lange braucht man für so ein Dominoprojekt?

Kommt stark drauf an. Je komplizierter das Design oder die Aufbautechnik, desto langsamer ist man natürlich. Bei schwierigen Sachen (z. B. 3D-Bauten) liegt man vielleicht bei 500 Steinen pro Stunde, bei einfachen Linien können es auch 3000 werden.

 

Und das Aufräumen?

Dauert oft nicht so lange, wie es aussieht. Das unterscheidet sich aber stark danach, ob man die Steine noch nach Farben ordnen muss. Einfarbige Linien kriegt man mit ein paar Handgriffen weg, bei mehrfarbigen 3D-Gebilden muss man schon mal stundenlang sortieren.

 

Was machst du, wenn du aus Versehen etwas umwirfst?

Von vorne anfangen. Man lässt Lücken oder Sperren in einem Projekt, um zu verhindern, dass allzu viel auf einmal fallen kann, und außerdem kann man außer bei 3D-Projekten in aller Regel noch eingreifen. Eine Linie, die einem umfällt, schafft man in aller Regel nach höchstens einem Meter zu stoppen. (Domino-Szenen in Sitcoms oder Filmen sehen für Leute, die das Hobby betreiben, immer unfreiwillig komisch aus, weil sie zwangsläufig immer gleich aussehen: Jemand hat einen ganzen Raum mit Dominos vollgebaut, jemand Unbeteiligtes stößt irgendwo dran, und dann stehen alle wie zur Salzsäule erstarrt da und blicken den Steinen hinterher, die unaufhaltsam in Schrittgeschwindigkeit davonrasen.)

 

Hast du was mit dem Domino Day bei RTL zu tun?

Nein - außer, dass ich wie sehr viele Kollegen dadurch zu Domino gekommen bin, dass ich den Domino Day im Fernsehen gesehen habe und das mal selbst probieren wollte... leider konnte ich selbst nie dort mitmachen, weil ich erst 18 wurde, als es den Domino Day schon nicht mehr gab.

Für mich war es aber eine ziemlich tolle Sache, als man beim Domino Day 2009 einen Trick in ein Projekt einbaute, den man in einem Video von mir auf YouTube gesehen hatte - ich fand es im Übrigen ziemlich nett, dass man da tatsächlich mein Einverständnis einholte.